Ja, richtig. Grenzensprenger.

Sie wechseln die Blickrichtung, und richten ihre Aufmerksamkeit
dorthin, wo die zu messenden Größen enstehen.

Sie sprengen die Grenzen des Kleinmuts, sie sprengen die Grenzen
des Glaubens, man könne "alles" messen. sie sprengen die Grenzen
des kleinen Denkens, sie sprengen die Grenzen der Konventionen,
der "Tabus" und der Hierarchien.

Sie denken groß, sie erkennen die positiven und negativen
Wirkungen des „Unsichtbaren“ auf die Bilanz,
und sie beherrschen ihr Instrument.

"Controller gegen den Kleinmut"
ist eine Initiative von

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Georg Fasold,
Inspirateur und Kräftewecker,
winne:two®-Erfinder

Ihr direkter Kontakt per eMail
oder telefonisch
04161 - 55 86 25